Projekt: Förderung von lnstructional Designern für hochschulübergreifende Online-Lehrangebote der Virtuellen Hochschule Bayern (vhb)

Die Virtuelle Hochschule Bayern (vhb) fördert in einem Pilotprojekt an insgesamt 20 bayerischen Hochschulen und Universitäten Stellen für lnstructional Designer mit dem Ziel, die hochschulübergreifende Lehre in Bayern weiter auszubauen, die Motivation zu stärken, hochschulübergreifende Formate zu entwickeln und zu nutzen, und eine Kultur des Teilens von Lehr-/Lernformaten entstehen zu lassen. Die Mitarbeitenden wirken dabei sowohl an den jeweiligen Hochschulen wie auch im Gesamtprojekt als Initiatoren und Multiplikatoren für neue didaktische Impulse und unterstützen interessierte Lehrende z.B. bei der Konzeptionierung, der Auswahl von Methoden und Tools sowie in der Entwicklungsphase bei Gestaltung und Implementierung von digitalen Lehr-Lern-Angeboten für die Plattformen CLASSIC vhb, OPEN vhb, SMART vhb und OER@vhb. Dies trägt wesentlich zur Steigerung der Qualität und damit zu den Erfolgschancen der Nutzung von hochschulübergreifenden Lehr-Lern-Angeboten bei.

Das Projekt wird zentral durch die Geschäftsstelle der vhb koordiniert und ist zunächst auf zwei Jahre bis zum 31.07.2026 begrenzt. Die entsprechende Stelle am Zentrum für digitales Lehren und Lernen (DigiLLab) betreut die Lehrerenden der Universität Augsburg und die Universität der Bundwehr München. Sie wird über die Projektlaufzeit mit insgesamt 180.000 Euro gefördert.

Sie wollen als Lehrende der Universität Augsburg oder der Universität der Bundeswehr München einen Kurs auf einer der verschiedenen Plattformen der vhb anbieten? Wir beraten und unterstützen Sie von den ersten Überlegungen über die konkrete Beantragung der Förderung bis hin zur Umsetzung des Kursvorhabens. Dafür führen wir zum einen regelmäßige Weiterbildungsveranstaltungen im Netzwerk von ProfiLehrePlus (PLP) zu diversen relevanten Themen durch wie z.B. Antragstellung und Projektkoordination, Konzeption und Planung, effektive Nutzung der Lernplattformen, Erstellung und Gestaltung hochwertiger und interaktiver Lernangebote oder Durchführung der Kurse auf der vhb. Zum anderen bieten wir auch niederschwellige Unterstützungs- und Beratungsformate an wie z.B. Coffee-Break-Lectures, Arbeitsgruppen und individuelle 1:1 Beratungsformate. Darüber hinaus werden in dem Projekt auch Handlungsempfehlungen und Leitfäden entwickelt, die Ihnen als Lehrende als Orientierungshilfe zur Verfügung gestellt werden.

Ihre Ansprechpartnerin am DigiLLab ist Dr. Katrin Bauer.

Projektleitung an der Universität Augsburg: Dr. Carl-Christian Fey (carl-christian.fey@uni-a.de)